Das Finale der Männer im Zugspitzpokal wurde in Seeshaupt bestritten. Von Beginn an konnte sich Frischauf Weilheim 2 Stück für Stück von den Kontrahenten absetzen. Thomas Sepp, dritter Starter von Weilheim, konnte als Tagesbester mit 538 Holz bereits für eine Vorentscheidung sorgen. So vergrößerte er den Vorsprung auf die Verfolger des SKK Großweil 1 auf 71 Holz. Im letzten Durchgang konnten die Großweiler mit Leonhard Steingruber sich etwas rankämpfen, aber am Ende war der Vorsprung zu groß. So sichert sich Weilheim 2 mit 2058 Holz den Titel. Großweil 2 belegt 2003 Holz den zweiten Rang. Den dritten Platz erreichte Schwarz Blau Burggen 1 mit 1919 Holz. Mit gesamt 1799 Holz bleibt für den SKC Gut Holz Huglfing Platz 4. Gratulation an allen Startern zu den Ergebnissen.

Die Frauenmannschaften kämpften am Donnerstagabend in Schongau im Finale um den Zugspitzpokal. Mit 544 Holz erzielte Sabrina Waitz (FC Seeshaupt) das beste Ergebnis des Abends. Mit ihr zeigten auch ihre Teamkolleginnen sehr gute Leistungen. So konnte sich das Quartett mit Gesamt 2067 Holz den Titel sichern. Mit 1844 Holz belegt Frischauf Weilheim den zweiten Platz. Dicht gefolgt von TSV Peißenberg. Ina Stoller (TSV Peißenberg) konnte als Schlussspielerin am Ende mit 496 Holz den Rückstand auf Weilheim deutlich verkürzen, doch am Ende mussten sich die Peißenberger mit 1829 Holz und Platz 3 begnügen. Auch das Team aus Huglfing konnte durch Roswitha Leibner (Gut Holz Huglfing) mit 494 Holz noch aufschließen, doch mit 1782 Holz bleibt am Ende Platz 4. Gratulation an allen Starterinnen zu den Ergebnissen.

Am Wochenende wurden die Bezirksvorentscheidungen im Tandem (120 Wurf) ausgetragen. Trotz dem herrlichen Winterwetter war das Starterfeld stark besetzt und es wurden tolle Ergebnisse gespielt.

Der Finaltag der Bezirksvorentscheidung der U23 (weiblich und männlich), Frauen und Männer mit den Titelkämpfen um die Kreismeister bot höchste Unterhaltung und Spannung. Ausgetragen wurde die Meisterschaft auf den Bahnen in Huglfing. Dabei wurden von den Sportlerinnen und Sportler sehr gute Leistungen auf sehr hohem Niveau gezeigt. Die Entscheidungen waren bis zum Ende äußerst umkämpft. Die Zuschauer unterstützten in einer voll besetzten Kegelbahn die Spieler lautstark und rundeten somit den hochklassigen und spannenden Finaltag der Bezirksvorentscheidung ab.

Aufgrund der Witterungslage wurde das Finale des Zugspitzpokals der Frauen am 10.01.2019 abgesagt.

Sobald ein Ersatztermin feststeht wird dieser veröffentlicht.