Wappen Bezirk Oberbayern Kegel Kreis2 Wappen BSKV
WeihnachtswuenscheNeu3.jpg

Im dritten Jahr des Bezirkspokals wurde wieder an einem spannenden Wettkampftag mit unterschiedlichen Disziplinen der Sieger ermittelt. Im Seilspringen mussten alle Starterinnen und Starter antreten. Diese Wertung entschieden die Vertreter des Zugspitzkreises mit 2:1 Punkten für sich. Im „normalen“ Spiel gingen von jedem Kreis des Bezirkes Oberbayern 2 Spieler oder Spielerinnen an den Start. Vanessa Paul und Lukas Kothmayr konnten dabei 4 Punkte für unseren Kreis holen, der Kreis Chiemgau erreichte 6 Punkte. Im Sprint wurden anschließend durch Regina Resch und Tobias Böttinger entscheidende Punkte geholt. So konnte sie mit den zusätzlichen Punkten von 7:3 eine komfortable Führung von 13:10 sich erarbeiten. Im abschließenden Tandem mit Tobias Böttinger und Lukas Leupold sowie Regina Resch und Lamche Vanessa ließen dann die Jugendlichen nichts mehr anbrennen und machten den Sieg mit den zusätzlichen 6:4 Punkte perfekt. So geht der Pokal mit 19:14 Punkten auch im dritten Jahr an den Zugspitzkreis. Gratulation allen Starterinnen und Startern zu den erzielten Ergebnissen und zu dem Erfolg.

Die Vereinsmeisterschaft der Senioren A wurde heuer zum ersten Mal mit einer vierer Mannschaft anstatt wie bisher mit einer sechser Mannschaft ausgetragen. Teilgenommen haben der SKC Frischauf Weilheim und Schwarz-Gelb Schongau.  In Schongau trennten die beiden Mannschaften am Ende lediglich 35 Holz. Mit 2056:2021 Holz konnten sich die Weilheimer Kegler durchsetzen.
Bei der Vereinsmannschaft der Senioren B in Penzberg gingen ebenfalls Frischauf Weilheim und Schwarz-Gelb Schongau an den Start. Mit 2095:1982 setzten sich auch hier die Weilheimer durch. Gratulation allen Startern für die erzielten Ergebnisse. Beiden Weilheimer Mannschaften ist eine erfolgreiche Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft zu wünschen.

Da bei den Junioren (U23m) auf Grund von Absagen nur noch vier Starter übrig geblieben sind, wird auf die Qualifikation am 24.11.2019 verzichtet. Somit wird die Meisterschaft der Junioren analog zu den Juniorinnen ausgetragen, sprich es wird am 26.01.2020 nur das Finale gespielt.

Im Zuge der Einzelmeisterschaft der Seniorinnen in Schongau wurde der Wettbewerb der Vereinsmannschaft Seniorinnen mitgewertet. Mit Gut Holz Huglfing, Schwarz-Gelb Schongau und Frischauf Weilheim kämpften heuer gleich drei Mannschaften um das Ticket zur Bezirksmeisterschaft. Dabei belegten die Huglfinger Starterinnen mit 1701 Holz den dritten Platz. Schongau und Weilheim kämpften in einem engen Duell um den Sieg. Am Ende setzten sich die Seniorinnen aus Schongau mit 1913 Holz vor Weilheim mit 1890 Holz durch.

Es gibt Phänomene die scheinbar im Kreis nicht zu brechen sind. Bisher konnte sich der erstplatzierte der Qualifikation im Sprint der Männer nie im Achtelfinale gegen den 16. der Quali durchsetzen, so auch in diesem Jahr in Seeshaupt. Mit 210 Holz stand Daniel Hey (FC Seeshaupt) bei der Quali auf Platz 1. Doch im anschließenden Achtelfinale unterlag Hey nach einem 1:1 in den Sätzen mit 9:19 Holz im Sudden Victory (SV) gegen Michael Heinfling (SKC Krün). Neben Hey erreichte auch Stephan Heinfling (SKC Krün) in der Qualifikation mit 200 Holz ein spitzen Ergebnis. Besonders bitter verlief die Qualifikation für Markus Jung (SKC Oberau), der mit 166 Holz auf Platz 17 landete, holzgleich mit den sechzehnten Heinfling M., aber auf Grund des Räumergebnisses von 50:59 sich hinter Heinfling M. einordnen musste. In den anschließenden KO-Runden ging es ähnlich spannend und eng zu. Besonders hochklassig war das Achtelfinale zwischen Pascal Schouten (FC Seeshaupt) gegen Werner Strass (Schwarz-Gelb Schongau). Dabei konnte sich Schouten zwar mit 2:0 (201:198 Holz) durchsetzen, aber die Sätze mit 102:101 und 99:97 nur knapp auf einem sehr hohen Niveau für sich entscheiden. Im Viertelfinale war es dann soweit. Es mussten in einer Partie zwei SVs entscheiden. Zwischen Heinfling S. und Marco Hüner (Tölzer Kegelbrüder) stand es im ersten Satz 80:80. Mit einem 8:7, bei einem Wurf, konnte diesen Heinfling S. holen.  Den zweiten entschied Hüner mit 77:76 für sich. Das SV für die Entscheidung der Partie mit drei Wurf endete mit 16:14 zu Gunsten von S. Heinfling.

Bei den internationalen Klubwettbewerben waren die deutschen Vertreter wieder einmal sehr erfolgreich. Dabei gibt es für die Vereinsmannschaften (weiblich wie männlich) mit dem Weltpokal, Europapokal und NBC-Pokal drei bedeutende Wettbewerbe. Von den Wettkämpfen kamen die acht Mannschaften mit gesamt 3x Gold und 4x Silber zurück, also konnten von den acht Teilnehmern sieben das Finale erreichen.

Am Wochenende wurden die Wettbewerbe der Pokalmannschaften in den Seniorendisziplinen ausgetragen. In Murnau traten die Senioren A an. Mit 2032:1975 Holz konnte sich der SKV Penzberg vor Frischauf Weilheim durchsetzen. Aydin Coban von Fortuna Penzberg hat mit 530 Holz die Tagesbestleistung in Murnau erzielt. Die Senioren B spielten in Penzberg. Hier waren heuer fünf Mannschaften am Start. Folgende Platzierungen wurden erreicht: Platz 1 Frischauf Weilheim 2145 Holz, Platz 2 SKV Penzberg 2099 Holz, Platz 3 SV Wackersberg-Arzbach 2001 Holz, Platz 4 Schwarz-Gelb Schongau 1998 Holz und Platz 5 SKC Huglfing 1851 Holz. Dabei zeigten die Sieger aus Weilheim eine äußerst konstante Mannschaftsleistung. Alle vier Spieler erreichten Ergebnisse zwischen 535 und 538 Holz. Den Tagesbestwert erreichte jedoch Josef Rechermann mit 545 Holz von den zweitplatzierten Penzberger. Am Sonntag traten die Seniorinnen in Schongau an. Die Weilheimer Starterinnen ließen die Kongruenz deutlich hinter sich. Gleich drei Spielerinnen erreichten über 500 Holz und ließen den Mittstreiterinnen keine Chance. Die Plätze 2 bis 4 trennten lediglich 30 Holz und die Entscheidung war bis zum Ende offen.  Dabei ergaben sich folgende Platzierungen: Platz 1 Frischauf Weilheim 2008 Holz, Platz 2 SKC Huglfing 1730 Holz, Platz 3 TSV Peißenberg 1722 Holz und Platz 4 Schwarz-Gelb Schongau 1700 Holz.

Wie in den vergangenen Jahren, stand schon fast traditionell am 3.10 die Bezirksvorentscheidung im Tandem Mixed international an. 16 Tandems waren in Seeshaupt am Start und nahmen den Kampf um die Medaillen in Angriff. Bereits in der Qualifikation wurden beachtliche Ergebnisse erzielt und der eine oder andere Favorit hatte sich herauskristallisiert. So erreichten Sabine Fichtl und Thomas Feuchtinger (beide Schwarz-Gelb Schongau) mit 274 Holz in der Quali das Top-Ergebnis, dicht gefolgt von Petra Heinfling und Michael Heinfling (beide FC Seeshaupt) mit 272 Holz. In den darauffolgenden KO-Runden wurden wieder spannende Duelle und umkämpfte Entscheidungen im Sudden Victory erwartet.

Seite 1 von 2

Sportkegelkreis Zugspitze

Der Sportkegelkreis Zugspitze ist Bestandteil des Bezirks Oberbayern im Bayerischen Sportkegler und Bowlingverband e. V.

Übergeordnete Verbände

Sportkegelkreis Zugspitze

Suchen