Zur Bezirksvorentscheidung im Sprint traten die Männer in Penzberg an. Bereits in der Qualifikation wurden überzeugende Ergebnisse gespielt. Mit Werner Strass (Schwarz Gelb Schongau) 204 Holz und Marcus Wolf (ebenfalls Schwarz Gelb Schongau) 202 Holz wurde gleich zweimal die 200 Holz-Marke überschritten und sie sicherten sich damit Platz 1 und 2 in der Qualifikation. Doch auch heuer wieder stand diese Platzierung unter keinem guten Stern. Beiden erging es wie den besten der Qualifikation in den zwei Jahren zuvor, und schieden in der ersten KO-Runde aus. Im Achtelfinale mussten von den acht Partien bei sechs die Sieger über das Sudden Victory (SV) ermittelt werden. Besonders umkämpft waren die Partien Markus Jung (SKC Oberau) gegen Alois Kriesmair (KSV Peißenberg) und Julian Kral (SKV Penzberg) und Klaus Bichlmeyr (Gut Holz Huglfing).

Bei Jung gegen Kriesmair musste bereits ein SV mit einem Wurf zur Entscheidung über den ersten Satz gespielt werden. Hier hatte Jung mit 7:5 das glücklichere Händchen. Doch im zweiten Satz geling es Kriesmair auf 10 Wurf Räumen stolze 52 Holz zu erreichen, so stand es am Ende 1:1 und es musste erneut ein SV entscheiden. Dieses konnte Kriesmair mit 21:20 knapp für sich entscheiden. Bei Kral gegen Bichlmeyr stand es nach zwei Sätzen 1:1. Im SV, nach drei Wurf bestand wieder Holzgleichheit. So mussten sie nach einem Bahnwechsel erneut für drei Wurf ran. Am Ende konnte sich Kral mit 36:33 durchsetzen. Weiter Qualifizierten sich für das Viertelfinale Andreas Seitz (FC Seeshaupt), Christan Echtler (Schwarz Blau Burggen), Thomas Feuchtinger (Schwarz-Gelb Schongau), Alexander Wassermann (FC Seeshaupt) Daniel Hey (Gut Holz Huglfing) und Andreas Stoß (KSV Peißenberg). Alle acht Starter sind für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert. Im Spiel um Platz 3 standen sich Hey und Echtler gegenüber. Das Finale bildeten Kral und Kriesmair. Das Spiel um Platz 3 entschied Hey, bei zwei hart umkämpften Sätzen mit 99:92 und 96:90 Holz, für sich. Im Finale zwischen Kral und Kriesmair musste das Sudden Victory nach einem 1:1 entscheiden. Kral konnte sich hier mit 22:19 durchsetzen. So belegt Kriesmair, wie im Vorjahr, Platz 2 und Kral sichert sich den Titel beim Sprint der Männer.

Gratulation allen Startern zu den Ergebnissen. Allen ist eine erfolgreiche Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft am 06.04.2019 zu wünschen.

2019 KM SprintMaenner1von links: Alois Kriesmair, Julian Kral, Daniel Hey